Feldlerchen in den Leinepoldern aktiv

Seit einigen Jahrzehnten erheben sich in Deutschland immer weniger Feldlerchen singend in die Luft. Über den Leinepoldern kann man ihren perlenden Gesang noch regelmäßig hören, denn sie sind auch ein Refugium für die selten gewordenen Singvögel.

Vom Boden oder von einer Sitzwarte – dies kann zum Beispiel ein Busch sein – schrauben sich die Männchen rasch immer höher, um im sogenannten Singflug ihre Strophen vom Himmel aus vorzutragen. In den Leinepoldern finden sie dafür und zum Brüten den passenden Lebensraum.

Erfahren Sie mehr in unserer Pressemitteilung des Monats Mai 2017.