Bachstelzen und Co. in den Leinepoldern beobachten

Aus dem Siedlungsbereich ist vielen Menschen die Bachstelze bekannt. In den Leinepoldern findet sie einen für sie idealen Lebensraum vor und trifft dort sogar manchmal auf nahe Verwandte. Denn außer ihr lassen sich in dem Schutzgebiet mitunter zwei weitere heimische Stelzenarten beobachten.

Von den drei Stelzenarten, die in der Region vorkommen, ist die Bachstelze zwar die häufigste, doch auch die Gebirgsstelze und die Schafstelze zeigen sich mitunter in dem Schutzgebiet zwischen Einbeck und Northeim. Anders als die Bachstelze sind Gebirgs- und Schafstelzen jedoch nicht schwarzweiß gefärbt, sondern an Brust und Bauch auffällig gelb. Woran man die beiden Arten erkennt und unterscheidet und wie die drei Stelzenarten leben, darüber berichten wir in unserer Pressemitteilung des Monats April 2018.