Zum Hauptinhalt springen

Säugetiere aus fernen Ländern in den Leinepoldern

Sie leben meist heimlich und manche sind vor allem nachts aktiv: Säugetiere. Einige der hierzulande vorkommenden Arten stammen von fernen Kontinenten. Durch den Menschen verschleppt und in die Natur entkommen, tun sie dieser nicht immer gut – auch nicht in den Leinepoldern.

Dort wurden beispielsweise Nutrias, Minks und Waschbären beobachtet. Vor allem letztere haben Auswirkungen auf die heimischen Arten.

Lesen Sie mehr darüber in unserer Pressemitteilung des Monats November 2018.